Pflegetipps für Ihre Rauleder-Schuhe

Reinigen ➔

Pflegen ➔

Lebensdauer verlängern ➔

1. Rauleder reinigen

Rauleder (auch Wildleder genannt) meint alle Velours-artigen Leder mit samtiger, strukturierter oder aufgerauter Oberfläche. Dadurch sind sie im Vergleich zu Glattleder anfälliger für Verschmutzungen, aber trotzdem problemlos schön gepflegt zu halten.
Gegen Staub und kleinere Verschmutzungen hilft die sanfte Anwendung eines Raulederschwamms.

die Schuhe nicht trocknen lassen, sondern sofort unter lauwarmem Wasser mit der erwähnten Bürste reinigen. Um Ränder zu vermeiden, befeuchten Sie dabei den ganzen Schuh. Schnürsenkel vor der Reinigung bitte herausnehmen und ebenfalls säubern.

Hartnäckigen Flecken begegnen Sie mit einem speziellen Reinigungsgummi, wie unserem 'FLECK-WEG'-Reinigungsgummi.

Bei Fettflecken haben wir noch einen Hausmittel-Tipp für Sie: zuerst mit einem Papiertuch abtupfen (nicht reiben!), danach den Fleck mit einem Trockenshampoo einsprühen, einwirken lassen und abschließend mit einer Wildlederbürste wieder schonend herauskämmen.

Wie für jeden Schuh gilt besonders für das offenporige Rauleder: Regelmäßige Reinigung und Pflege lohnen sich! Insbesondere, weil durch Vernachlässigung die feinen Lederfasern an der Oberfläche unansehnlich "verspecken" und glatte Stellen entstehen. Indem Sie die Fasern immer wieder mit einer soften Wildleder- oder Reinigungsgummi aufrauen, verhindern Sie das spielend und erhalten den edlen, samtigen Eindruck.

2. Rauleder Pflegen

Nachdem Sie Ihre Raulederschuhe durch Bürsten oder mit Wasser von  Verschmutzung befreit haben, sollten Sie Pflegeprodukte erst anwenden, wenn die Schuhe trocken und idealerweise mit einem Holzschuhspanner ausgerüstet sind. Treten keine außergewöhnlichen Verschmutzungen auf, genügt eine Pflegepartie pro Monat. 

Tragen Sie dazu nach der Reinigung unser Rauleder-Pflegesprayauf. Damit schützen Sie die Lederqualität und sorgen für einen soliden Grundschutz von Farbe und Erscheinungsbild. Geben Sie dem Spray etwas Zeit, seine Wirkung in den Fasern der Oberfläche entfalten zu können. 

 Zum Abschluss behutsam aufbürsten und schließlich mit 'Power Protector' imprägnieren.